• +49 5251.88-12597

Arbeitsfeld

DAS NEUE STADT LAND QUARTIER | SIEDLUNGSENTWICKLUNG | WOHNUNGSMARKT | DASEINSVORSORGE


Werkstatt-Treffen vom 18.12.2019

Im Zuge des demografischen Wandels gilt es, die wesentlichen Grundfunktionen der Städte und Gemeinden im Sinne der Daseinsvorsorge und der Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu sichern. Ein besonderer Fokus richtete sich auf das Themenfeld „Gesundheit“: der Zugang zur Gesundheitsversorgung ist auch künftig in ländlichen Kommunen sicherzustellen. Dieses ist ggf. durch eine Zentralisierung von Gesundheitseinrichtungen unter der Bedingung einer hohen Erreichbarkeit aus ländlichen Regionen zu erreichen.

Auch der „Run“ auf die urbanen Zentren stellt diese vor nicht minder große Herausforderungen (u.a. Verkehrsbelastungen minimieren, Knappheit an Bauland auflösen). Eine nachhaltige regionale Siedlungsentwicklung könnte hier für Ausgleich sorgen, von dem Stadt und (Um-)Land profitieren. Ziel muss es sein, die Region als qualitätsvollen Wohn- und Lebensort für unterschiedlichste Lebensmodelle attraktiv zu machen, damit insbesondere junge Menschen nicht abwandern.

Thematisiert wurde auch die noch fehlende regionale Identität in der regiopolREGION sowohl nach innen als auch nach außen. Hier gilt es geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die regiopolREGION PADERBORN im Wettbewerb der Regionen erfolgreich zu positionieren.